Atemtherapie


Atemtherapie1.001

Atemtherapie zählt zu den ältesten therapeutischen Verfahren. Die Entwicklung des Wissens um die Aufgaben und Wirkungsweisen des Atems zählt zu den ältesten Errungenschaften menschlicher Kultur und Heilkunde und reicht über 4000 Jahre zurück. Atem ist Leben. Das alte Sanskritwort Prana und das chinesische Chi bedeutet Atem und Lebenskraft in einem Wort vereint.

Diese Atem/Lebenskraft bewusst zu stärken ist Ziel der Atemtherapie.

Atmung, Körper und Psyche sind eng mit einander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. Wir kennen dies aus unserer Alltagssprach: „Da braucht es einen langen Atem – Er oder sie lässt mir keine Luft  – Vor lauter Freude bleibt die Luft weg – Den Boden unter den Füssen verlieren – Einen breiten Rücken haben – Sich leicht fühlen – Ein erlösender Seufzer stieg auf, endlich wieder durchatmen…“

Atem- und Körpertherapie ist eine ganzheitliche, ressourcenorientierte Therapieform, die dem Übenden ermöglicht sich in seinem Köper wohlig zu fühlen und seinen Möglichkeiten entsprechend frei zu atmen. 

Grundlagen meiner Arbeit als Atem- und Körpertherapeutin sind „Der Erfahrbare Atem“ nach Prof. J. Middendorf, „Atem-Tonus-Ton“ nach M. Höller-Zangenfeind und „Atem- und Körperpsychotherapie(R) nach St. Bischof (mehr Informationen dazu finden Sie unter Links).